Ich fühle mich so fröhlich, herrlich leicht und frei im Schnee,
wenn ich all das weiß vor Augen seh,
auch vom Himmel weiche Flocken,
können mir ein Lachen entlocken.
Ob Wasser in diesem Zustand,
oder das weite, blaue Meer und Strand,
wichtig ist es den Weg des Friedens zu gehen,
über anderer Fehler hinweg zu sehen,
aus eigenen Erfahrungen lernen und wachsen,
keinesfalls über Schwächen anderer flachsen,
besser helfen und verstehen,
die Not in der Welt sehen;
trotzdem auf der Seite des Lichts bleiben,
denn dann werden sich immer Lösungen zeigen.